Konstituierende Sitzung des Expert Council für Award in humanitärer Logistik

Gremium entscheidet, welche eingereichten Projekte für die Lynn C. Fritz Medal for Excellence in Humanitarian Logistics der Jury vorgelegt werden. Auszeichnung würdigt Organisationen, die erfolgreiche Projekte im Lieferkettenmanagement durchgeführt haben. Start für die Online-Bewerbung ist im März 2023.

Das Expert Council für die Lynn C. Fritz Medal for Excellence in Humanitarian Logistics hat sich Ende Dezember zu seiner konstituierenden Sitzung virtuell getroffen. Das achtköpfige, internationale Gremium entscheidet, welche eingereichten Projekte der Jury der Lynn C. Fritz Medal for Excellence in Humanitarian Logistics zur Abstimmung vorgelegt werden. Der Expertenrat beschloss unter anderem Details zum Bewerbungsprozess, den
Berufungsstart der Jurymitglieder ab Januar und den Beginn der Bewerbungsphase im März.

Mitglieder des Expert Council 2023 sind:
Martijn Blansjaar, Head of Logistics & Supply, Oxfam (Großbritannien)
Martin Dalton, Head of Logistics, Concern Worldwide (Irland)
Thilo Jörgl, Geschäftsführender Gesellschafter der Logistics Hall of Fame und Juryvorsitzender für
den Award (Deutschland)
Prof. Dr. ir. Sander de Leeuw, Chair of Operations Research and Logistics, Wageningen University &
Research (Niederlande)
Syon Niyogi, Corporate Services Director, International Water Management Institute (Sri Lanka)
Mitsuko Mizushima, Program Director des Fritz Institute und Wahlkommissarin für den Award (USA)
Sarah Penniman-Morin, Senior Director for Global Supply Chain Management, Catholic Relief
Services (USA)
Benjamin Safari, Head of SCM Services, UNHCR (Schweiz)

Mit der Medaille werden Ende 2023 erstmals humanitäre Organisationen und deren Partner für herausragende Logistikprojekte im Rahmen des Gala-Empfangs der Logistics Hall of Fame in Berlin ausgezeichnet. Die Logistics Hall of Fame und der Stifter, das Fritz Institute in San Francisco, verfolgen damit das Ziel, die Bedeutung herausragender Logistikleistungen innerhalb des Sektors hervorzuheben und innovative Ansätze zur Stärkung der Katastrophenhilfe zu fördern.

„Der Award soll humanitäre Organisationen anspornen, ihr Supply Chain Netzwerk kontinuierlich zu verbessern. Er soll zudem zeigen, welche zentrale Bedeutung professionelles Lieferketten-Management für den Erfolg von Hilfsprojekten hat“, betont Thilo Jörgl, Juryvorsitzender der Lynn C. Fritz Medal. Beginn für die Online-Bewerbung auf www.logisticshalloffame.net ist im März 2023. Jede Organisation kann sich mit einem eigenen Projekt bewerben. Zugelassen sind auch Gemeinschaftsprojekte mehrerer Organisationen und ihrer Partner. Das abgeschlossene Praxisprojekt aus der Logistik darf nicht älter als drei Jahre sein. Wer die Auszeichnung gewinnt, entscheidet eine internationale Jury, die mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verbänden und Medien besetzt ist. Zentrale Bewertungskriterien sind unter anderem Effizienz, Innovation, Nachhaltigkeit und Vorbildcharakter für den Bereich humanitäre Logistik.

Die Logistics Hall of Fame, die unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing steht, verleiht Ende 2023 insgesamt drei Awards in Berlin: Neben der traditionellen Aufnahme des neuen Mitglieds in die Ruhmeshalle vergibt die Organisation die Lynn C. Fritz Medal sowie den Logistics Leader of the Year Award an aktuelle Taktgeber der Logistik. Die Ruhmeshalle ist jederzeit kostenlos unter www.logisticshalloffame.net zugänglich und bietet detaillierte Informationen und Bilder über die logistischen Meilensteine und ihre Macher.

Unterstützerkreis

  • 24/7 GmbH
  • AEB
  • Baumann Paletten
  • BLG LOGISTICS
  • Bundesministerium für Digitales und Verkehr
  • Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung
  • Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik
  • Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BPEX)
  • Bundesverband Spedition und Logistik e. V. (DSLV)
  • Bundesvereinigung Logistik
  • BUSINESS+LOGISTIC
  • BWVL BUNDESVERBAND FÜR EIGENLOGISTIK & VERLADER
  • COYOTE LOGISTICS
  • Deutsches Verkehrsforum
  • Duisburger Hafen AG
  • European Pallet Association e.V. (EPAL)
  • Exotec
  • Fritz Institute
  • GARBE Industrial Real Estate
  • Gebrüder Weiss
  • Goldbeck
  • Häfen und Güterverkehr Köln AG
  • HIAB
  • impact media projects
  • International Road Transport Union
  • Internationale Föderation der Spediteur­organisationen
  • Interroll Gruppe
  • Krone
  • Lebensmittel Zeitung
  • LIP Invest
  • Locus Robotics
  • LOGISTIK-Kurier
  • LTG Landauer Transport- gesellschaft Doll
  • materialfluss
  • METRO LOGISTICS
  • NIMMSTA
  • pfenning-Gruppe
  • PSI Logistics
  • RIO - The Logistics Flow
  • Schnellecke Logistics
  • SCHUNCK GROUP
  • Seifert Logistics Group (SLG)
  • Setlog
  • SSI Schäfer
  • STILL (Stifter)
  • TGW Logistics Group
  • trans aktuell
  • Verband der Automobilindustrie
  • Wiltsche Fördersysteme
  • Winner Spedition
  • WISAG