Die Logistics Hall of Fame

 

Die Logistics Hall of Fame ehrt international Persönlichkeiten, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Ihre Leistungen für die Logistik sollen mit dieser ewigen Ruhmeshalle auch künftigen Generationen von Logistikern in Erinnerung gerufen werden. 

Darüber hinaus verfolgt die Logistics Hall of Fame den Zweck, herausragende Leistungen in der Logistik zu dokumentieren und Innovationen anzustoßen und zu fördern. Sie will damit die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Logistik in die Öffentlichkeit tragen und zur Wettbewerbsfähigkeit und zur Imageverbesserung der gesamten Logistikbranche beitragen. Die Logistics Hall of Fame wurde 2003 gegründet und ist eine eingetragene Marke ®.

Foto: BMVI/LHOF

 

 Zehn Dinge, die Sie über die Logistics Hall of Fame wissen sollten

 

Eins

Eins

Die internationale Logistics Hall of Fame ehrt Menschen, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Hoch verdiente Unternehmer, Manager, Wissenschaftler und Persönlichkeiten der Geschichte sollen nicht in Vergessenheit geraten und ihre Leistungen mit dieser ewigen Ruhmeshalle auch künftigen Generationen von Logistikern in Erinnerung gerufen werden. Die Schirmherrschaft hat Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, inne.
Zwei

Zwei

Die Mitglieder sind als Kern der Ruhmeshalle in den Statuten verankert. Sie haben durch ihr Wirken über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinaus die Logistik maßgeblich und nachhaltig vorangebracht. Sie stehen für die großen Meilensteine der Branche. Die Logistics Hall of Fame vergibt darüber hinaus zwei Stifter-Awards: den Logistics Leader of the Year Award und die Lynn C. Fritz Medal for Excellence in Humanitarian Logistics.
Drei

Drei

Mit dem Logistics Leader of the Year Award zeichnen die Logistics Hall of Fame und die STILL GmbH gemeinsam UnternehmerInnen und ManagerInnen aus der Transport- und Logistikbranche aus. Im Vordergrund stehen Aktualität und der Nutzen für das Unternehmen sowie Innovationskraft, Nachhaltigkeit und unternehmerischer Wandel. Die Ehrung wird einmal jährlich vergeben.
Vier

Vier

Mit der Lynn C. Fritz Medal for Excellence in Humanitarian Logistics zeichnet die Logistics Hall of Fame humanitäre Organisationen und deren Partner für herausragende Logistikprojekte aus. Die Auszeichnung soll humanitäre Organisationen motivieren, ihre Supply Chain permanent zu verbessern und die Schlüsselrolle eines professionellen Lieferketten-Managements für den Erfolg von Hilfsprojekten hervorheben. Die Auszeichnung wird von der Logistics Hall of Fame verliehen und vom Fritz Institute in San Francisco (USA) gestiftet. Die Ehrung wird einmal jährlich vergeben.
Fünf

Fünf

Voraussetzung für alle Auszeichnungen ist, dass man vorgeschlagen wird oder sich bewirbt. Dies ist kostenfrei und ausschließlich im Internet unter www.logisticshalloffame.net möglich. Wer vorgeschlagen wird, ist vertraulich.
Sechs

Sechs

Das Wahlverfahren für alle Auszeichnungen ist zweistufig: Im ersten Wahlgang nominiert ein Council aus allen Vorschlägen die Finalisten und gibt eine Wahlempfehlung für die internationale Jury ab. Die Wahl durch die Jury ist datenbankbasiert und geheim. Ein unabhängiger Wahlkommissar überwacht die ordnungsgemäße Durchführung.
Sieben

Sieben

Die Aufnahme des neuen Mitglieds sowie die Ehrung beider Stifter-Awards finden traditionell im Rahmen eines Gala-Empfangs im BMDV in Berlin statt.
Acht

Acht

Bis zu 80.000 Menschen aus über 150 Nationen besuchen jährlich die Logistics Hall of Fame unter www.logisticshalloffame.net. Die Logistics Hall of Fame publiziert ein Magazin sowie E-Paper. Medien weltweit berichten über die Aktivitäten. Ein eigenes Bauwerk existiert zurzeit nicht.
Neun

Neun

Die Logistics Hall of Fame wendet sich an alle Teilbereiche der Logistik. Sie arbeitet neutral, unabhängig und nicht profitorientiert. Zahlreiche Organisationen und Unternehmen unterstützen die logistische Ruhmeshalle
Zehn

Zehn

Das Europäische Markenamt hat der Logistics Hall of Fame Weltgeltung bestätigt.
 

 

Unterstützerkreis

  • 24/7 GmbH
  • AEB
  • Baumann Paletten
  • BLG LOGISTICS
  • Bundesministerium für Digitales und Verkehr
  • Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung
  • Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik
  • Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BPEX)
  • Bundesverband Spedition und Logistik e. V. (DSLV)
  • Bundesvereinigung Logistik
  • BUSINESS+LOGISTIC
  • BWVL BUNDESVERBAND FÜR EIGENLOGISTIK & VERLADER
  • COYOTE LOGISTICS
  • Deutsches Verkehrsforum
  • Duisburger Hafen AG
  • European Pallet Association e.V. (EPAL)
  • Exotec
  • Fritz Institute
  • GARBE Industrial Real Estate
  • Gebrüder Weiss
  • Goldbeck
  • Häfen und Güterverkehr Köln AG
  • HIAB
  • impact media projects
  • International Road Transport Union
  • Internationale Föderation der Spediteur­organisationen
  • Interroll Gruppe
  • Krone
  • Lebensmittel Zeitung
  • LIP Invest
  • Locus Robotics
  • LOGISTIK-Kurier
  • LTG Landauer Transport- gesellschaft Doll
  • materialfluss
  • METRO LOGISTICS
  • NIMMSTA
  • pfenning-Gruppe
  • PSI Logistics
  • RIO - The Logistics Flow
  • Schnellecke Logistics
  • SCHUNCK GROUP
  • Seifert Logistics Group (SLG)
  • Setlog
  • SSI Schäfer
  • STILL (Stifter)
  • TGW Logistics Group
  • trans aktuell
  • Verband der Automobilindustrie
  • Wiltsche Fördersysteme
  • Winner Spedition
  • WISAG