Galaempfang der Logistics Hall of Fame 2021

Gudrun Winner-Athens und Lynn C. Fritz nehmen Mitgliederurkunde der Ruhmeshalle entgegen. Olaf Schabirosky und Prof. Dr. Michael Feindt werden als „TRATON Logistics Leader of the Year“ geehrt. #LogistikHilft-Initiative erhält Ehrenpreis der Jury.

Berlin/Ismaning, 26.11.2021. Minutenlanger Applaus und Blitzlichtgewitter für Lynn C. Fritz und Gudrun Winner-Athens: Am 25. November wurden der US-Amerikaner als „Begründer der Logistik für humanitäre Organisationen“ sowie die deutsche Familienunternehmerin als „Wegbereiterin des Kombinierten Verkehrs“ im Allianz Forum in Berlin in die Weltruhmeshalle der Logistik aufgenommen. Weil im vergangenen Jahr der Galaempfang wegen der Coronapandemie ausgefallen war, ist die bereits 2020 von der Jury gewählte Unternehmerin Gudrun Winner-Athens erst jetzt im Rahmen der 2Gplus-Veranstaltung ausgezeichnet worden. 120 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik würdigten die Verdienste der beiden Logistikpersönlichkeiten.

„Lynn C. Fritz kann für sich in Anspruch nehmen, Mitte der 90er Jahre die Strategien der industriellen Logistik auf Hilfsorganisationen übertragen und angepasst zu haben“, betonte Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, in seiner Laudatio. Um aktiv zu helfen, gründete der Kalifornier nach dem Verkauf seiner Firma Fritz Companies Inc. an UPS 2001 das Fritz Institute. Die nach ihm benannte gemeinnützige Organisation arbeitet in Partnerschaft mit Regierungen, Organisationen und Unternehmen auf der ganzen Welt, um die Katastrophenhilfe zu professionalisieren. Zudem rief der 79-Jährige den ersten Verein für humanitäre Helfer in den USA ins Leben und ließ eine Software programmieren, die Hilfsorganisationen kostenlos nutzen dürfen. „Letztlich verdanken unzählige Menschen in Katastrophengebieten ihr Leben indirekt Lynn C. Fritz, weil Hilfsmittel heute effizienter und schneller als früher eintreffen“, sagte Bilger. Im Allianz Forum nahm Fritz die Mitgliederurkunde aus Aluminium und Glas entgegen.

Auch Gudrun Winner-Athens, die bereits im Vorjahr in die Ruhmeshalle gewählt wurde, bekam die Urkunde überreicht. Die Iserlohnerin gilt in Europa als Wegbereiterin für den Kombinierten Verkehr Straße-Schiene. „Die Unternehmerin hat maßgeblich zum Bedeutungszuwachs sowie zur Internationalisierung des Kombinierten Verkehrs auf der Schiene beigetragen und ist eine anerkannte Expertin in Sachen Straße-Schiene-Kombination“, betonte DSLV-Ehrenpräsident Dr. Michael Kubenz in seiner Laudatio. Er würdigte zudem ihr langjähriges Engagement im Verwaltungsrat der Kombiverkehr - Deutsche Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG. Winner-Athens hatte als erste Frau von 2002 bis 2020 den Vorsitz inne. „Kontinuität ist ihr Credo, sie hat einen langen Atem und kann auf den günstigsten Zeitpunkt warten, auch wenn es einmal etwas länger dauert“, sagte Kubenz.

Auch den Managern Olaf Schabirosky (CEO von Hermes Germany) und Prof. Dr. Michael Feindt (Mitbegründer von Blue Yonder) wird der Abend in Berlin lange in Erinnerung bleiben: Sie wurden als „TRATON Logistics Leader of the Year“ der Jahre 2020 beziehungsweise 2021 geehrt. Christian Levin, CEO der TRATON Group und Vertreter des Award-Stifters, würdigte in seiner Laudatio Schabirosky als „Modernisierer, der den Ausbau der Infrastruktur und Digitalisierung des KEP-Dienstleisters, auch während der Coronapandemie, maßgeblich vorantreibt“. Nicht zuletzt aufgrund des intelligenten Change Managements des 53-jährigen Managers und der von ihm vorgelebten Unternehmenskultur habe die Hermes-Gruppe ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2019/2020 um 9,0 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro steigern können.

Schabirosky machte 2020 Schlagzeilen in den Medien, Michael Feindt in diesem Jahr. Der japanische Elektronikkonzern Panasonic investierte vor wenigen Monaten insgesamt mehr als 8,5 Milliarden US-Dollar in das von Feindt mitgegründete Softwareunternehmen Blue Yonder. Der 63-jährige Physiker ließ sich als Professor an der Universität Karlsruhe beurlauben, um als Experte für datengetriebene Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz sein Wissen in die Wirtschaft transferieren zu können. Algorithmen von Blue Yonder verbessern die Vorhersagen in Sachen Pricing und Warendisposition erheblich und haben insbesondere im Handel erhebliche Rationalisierungspotenziale erschlossen.

Im Rahmen des Galaempfangs wurde außerdem die Initiative #LogistikHilft mit dem Ehrenpreis der Jury ausgezeichnet. Der so genannte Award of Honour, mit dem die Jury herausragende Initiativen auszeichnen kann, wurde erstmals in der Geschichte der Logistics Hall of Fame vergeben. Die Jurymitglieder würdigten damit das ehrenamtliche Engagement der Aktion im Rahmen der Coronapandemie. „#LogistikHilft hat ein Zeichen für die Solidarität mit der Logistik gesetzt und den Beweis erbracht hat, dass schnelle und unbürokratische Hilfe jederzeit möglich ist. Letztlich hat die Jury überzeugt, dass die gesammelten Mittel direkt den Betroffenen zugutekommen und alle Beteiligten ehrenamtlich arbeiten“, betonte die Juryvorsitzende Anita Würmser.

#LogistikHilft ist eine Initiative von Politik und Wirtschaft. Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) hat dabei gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein DocStop / SaniStop die Aufgabe der Koordinierung und operativen Steuerung übernommen. Sie wurden dabei unterstützt von der KRAVAG, die unter anderem #LogistikHilft-Standorte in der KRAVAG Truck Parking App abgebildet hat, und der LUIS Technology GmbH aus Hamburg, die in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IML für die #LogistikHilft-Homepage und Webshops verantwortlich ist. Die Initiative hatte beispielsweise organisiert, dass Lkw-Fahrer während der Coronapandemie entlang von Autobahnen saubere Toiletten sowie Möglichkeiten zum Duschen vorfinden. Dafür wurden ab April 2020 Sanitärcontainer aufgestellt. Joachim Fehrenkötter, Vorstandsvorsitzender von DocStop, nahm die Urkunde stellvertretend für die Initiative in Empfang.

Die Logistics Hall of Fame zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur und wird unterstützt von zahlreichen Verbänden und Unternehmen. Mit der Auszeichnung „TRATON Logistics Leader of the Year“ werden UnternehmerInnen und ManagerInnen ausgezeichnet, die sich besonders erfolgreich für ihre Firmen eingesetzt oder einen richtungsweisenden Impuls gesetzt haben. Im Vordergrund stehen Aktualität und der Nutzen für das Unternehmen. Entscheidend für eine Aufnahme als Mitglied in die Logistics Hall of Fame ist dagegen, dass eine Leistung nicht nur für ein einzelnes Unternehmen von Vorteil ist, sondern die Logistik über die Grenzen der eigenen Organisation hinaus maßgeblich und dauerhaft vorangebracht hat oder zum Branchenstandard geworden ist. Bisher schafften es 37 Logistiker in die internationale Ruhmeshalle.

Die Ruhmeshalle ist jederzeit kostenlos unter www.logisticshalloffame.net zugänglich und bietet Informationen und Bilder über die logistischen Meilensteine und ihre Macher.

Gala 2021

 

Weitere Informationen zu den Mitgliedern: https://www.logisticshalloffame.net/de/mitglieder
High-Res-Bilder der Mitglieder: https://www.logisticshalloffame.net/de/presse/pressebilder/mitglieder


Hintergrund Logistics Hall of Fame: Die Logistics Hall of Fame ehrt international Persönlichkeiten, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Ziel der Logistics Hall of Fame ist es, als weltweite Plattform die Meilensteine der Logistik zu dokumentieren und ihre Macher auszuzeichnen, um so die Bedeutung der Logistik für Wirtschaft und Gesellschaft zu unterstreichen. Die Non-Profit-Initiative wird unterstützt von Politik, Verbänden, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Schirmherrschaft hat Andreas Scheuer (MdB), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, inne.

Mitglieder im Unterstützerkreis: ADAC Truckservice, AEB,Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands, BLG Logistics, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK), Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV), Bundesverband Wirtschaft Verkehr und Logistik (BWVL), Bundesvereinigung Logistik (BVL), Business+Logistic, COYOTE Logistics, Deutsches Verkehrsforum (DVF), Duisburger Hafen (duisport), GARBE Industrial Real Estate, Gebr. Heinemann, Gebrüder Weiss, GROUP7, impact media projects, International Federation of Freight Forwarders Associations (FIATA), International Road Transport Union (IRU), ITG, Kögel Trailer, Lebensmittel Zeitung, LIS, Logistics Alliance Germany (LAG), LOGISTIK-Kurier, LTG - Landauer Transportgesellschaft Doll, LT-manager, Panattoni, PSI Logistics, Schnellecke Logistics, SCHUNCK Group, Seifert Logistics, STILL, TGW Logistics Group, trans aktuell, TRATON GROUP (Stifter), Verband der Automobilindustrie (VDA), WISAG.

Follow us on Social Media:
LinkedIn: www.linkedin.com/showcase/logistics-hall-of-fame
Facebook: facebook.com/logisticshalloffame
Twitter: twitter.com/WorldsLHOF

Abdruck frei. Belegexemplar erbeten:
Logistics Hall of Fame, c/o impact media projects GmbH, Anita Würmser. Eckherstraße 10 b, 85737 Ismaning, T +49 (0)89 2153846-11, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.logisticshalloffame.net

Unterstützerkreis

  • ADAC Truckservice
  • AEB
  • Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands
  • BLG LOGISTICS
  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung
  • Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik
  • Bundesverband Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK)
  • Bundesverband Spedition und Logistik e. V. (DSLV)
  • Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik
  • Bundesvereinigung Logistik
  • BUSINESS+LOGISTIC
  • COYOTE LOGISTICS
  • Deutsches Verkehrsforum
  • European Pallet Association e.V. (EPAL)
  • Förderverein Logistics Alliance Germany
  • GARBE Industrial Real Estate
  • Gebr. Heinemann SE & Co. KG
  • Gebrüder Weiss
  • Group7
  • Hafen Duisburg AG
  • impact media projects
  • International Road Transport Union
  • Internationale Föderation der Spediteur­organisationen
  • ITG
  • Kögel Trailer
  • KRAVAG-LOGISTIC
  • Lebensmittel Zeitung
  • LOGISTIK-Kurier
  • Logistische Informationssysteme AG
  • LT-manager
  • LTG Landauer Transport- gesellschaft Doll
  • PANATTONI
  • PSI Logistics
  • Schnellecke Logistics
  • SCHUNCK GROUP
  • Seifert Logistics Group (SLG)
  • STILL
  • TGW Logistics Group
  • trans aktuell
  • TRATON (Stifter)
  • Verband der Automobilindustrie
  • WISAG