• Home
  • Logistics Hall of Fame und Logistics Alliance Germany vereinbaren Partnerschaft

Logistics Hall of Fame und Logistics Alliance Germany vereinbaren Partnerschaft

Die virtuelle Ruhmeshalle der Logistik und das ÖPP-Projekt des Bundesverkehrsministeriums setzen ein gemeinsames Zeichen für Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Logistik.

Die virtuelle Ruhmeshalle der Logistik und das ÖPP-Projekt des Bundesverkehrsministeriums setzen ein gemeinsames Zeichen für Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Logistik.

Großes Netzwerk und internationales Ansehen schaffen gemeinsamen Mehrwert für das Image der Logistik.

Ismaning/Berlin, 4. August 2020. Die Logistics Hall of Fame und der Förderverein Logistics Alliance Germany e.V. wollen gemeinsam ein Zeichen für die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Logistik setzen. Aus diesem Grund haben die internationale Ruhmeshalle der Logistik und Förderverein Logistics Alliance Germany eine Partnerschaft vereinbart. Ab sofort ist der Förderverein Mitglied im großen Unterstützerkreis der Logistics Hall of Fame. Gleichzeitig gehört die Logistics Hall of Fame künftig zu den Unterstützern der Arbeit der LAG.

Beide Partner wollen ihr großes Netzwerk und das internationale Ansehen der Logistics Hall of Fame dazu nutzen, die Leistungsfähigkeit des Logistikstandorts Deutschland weltweit zu präsentieren, einen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Logistikbranche zu leisten sowie das Image der Logistik weiter zu verbessern.

Die Logistics Alliance Germany ist ein öffentliches-privates Partnerschaftsprojekt (ÖPP) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der deutschen Logistikwirtschaft, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Logistikstandort Deutschland unter dem Motto „Logistics made in Germany“ im außereuropäischen Ausland zu vermarkten. Die Logistics Hall of Fame dokumentiert herausragende Leistungen in der Logistik, zeichnet ihre Macher aus und stößt Innovationen an.

Für das Jahr 2020 stehen die Finalisten für den Einzug in die Weltruhmeshalle der Logistik 2020 bereits fest. Das Logistics Hall of Fame Council hat dazu kürzlich zehn Persönlichkeiten für die Aufnahme in die Ruhmeshalle sowie vier Kandidaten für die Auszeichnung als „TRATON Logistics Leader of the Year“ nominiert. Zuvor waren 22 gültige Vorschläge aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt eingegangen. Die Kandidatenlisten beider Ehrungen sind traditionell geheim und werden vorab nicht veröffentlicht.

Unterstützer der Logistics Hall of Fame sind ein Kreis von Menschen, Unternehmen und Institutionen, die sich dafür einsetzen, Spitzenleistungen in der Logistik zu dokumentieren. 

Hintergrund:
Die Logistics Hall of Fame ehrt international Persönlichkeiten, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Ziel der Logistics Hall of Fame ist es, als weltweite Plattform die Meilensteine der Logistik zu dokumentieren und ihre Macher auszuzeichnen, um so die Bedeutung der Logistik für Wirtschaft und Gesellschaft zu unterstreichen. Die Non-Profit-Initiative wird unterstützt von Politik, Verbänden, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Schirmherrschaft hat Andreas Scheuer MdB, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, inne.

Unterstützerkreis der Logistics Hall of Fame:
ADAC Truckservice
Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL)
Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME)
Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK)
Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV)
Bundesverband Wirtschaft Verkehr und Logistik (BWVL)
Bundesvereinigung Logistik (BVL)
Business+Logistic
CHEP
Deutsches Verkehrsforum (DVF)
Duisburger Hafen (duisport)
GARBE Industrial Real Estate
Gebr. Heinemann
Gebrüder Weiss
GROUP7
HUMBAUR
impact media projects   
International Federation of Freight Forwarders Associations (FIATA)
International Road Transport Union (IRU)
Kögel Trailer
Lebensmittel Zeitung
LIS
Logistics Alliance Germany (LAG)
LOGISTIK-Kurier
LTG - Landauer Transportgesellschaft Doll
LT-manager
Panattoni
PSI Logistics
PTV Group
Schnellecke Logistics
Seifert Logistics
STILL
TGW Logistics Group
trans aktuell
TRATON
Verband der Automobilindustrie (VDA)

Logistics Hall of Fame c/o impact media projects GmbH  .  Anita Würmser  .  Eckherstraße 10 b  .  85737 Ismaning
T 0049 (0)89 215384611  .  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  .  www.logisticshalloffame.net  

Unterstützerkreis

  • ADAC Truckservice
  • Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands
  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung
  • Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik
  • Bundesverband Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK)
  • Bundesverband Spedition und Logistik e. V. (DSLV)
  • Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik
  • Bundesvereinigung Logistik
  • BUSINESS+LOGISTIC
  • CHEP
  • Deutsches Verkehrsforum
  • European Pallet Association e.V. (EPAL)
  • Förderverein Logistics Alliance Germany
  • GARBE Industrial Real Estate
  • Gebr. Heinemann SE & Co. KG
  • Gebrüder Weiss
  • Group7
  • Hafen Duisburg AG
  • Humbaur
  • impact media projects
  • International Road Transport Union
  • Internationale Föderation der Spediteur­organisationen
  • Kögel Trailer
  • KRAVAG-LOGISTIC
  • Lebensmittel Zeitung
  • LOGISTIK-Kurier
  • Logistische Informationssysteme AG
  • LT-manager
  • LTG Landauer Transport- gesellschaft Doll
  • PANATTONI
  • PSI Logistics
  • PTV Group
  • Schnellecke Logistics
  • Seifert Logistics Group (SLG)
  • STILL
  • TGW Logistics Group
  • trans aktuell
  • TRATON (Stifter)
  • Verband der Automobilindustrie