Logistics Leader richtig vorschlagen

Der Logistics Leader of the Year ist die höchste Auszeichnung der Ruhmeshalle für Nicht-Mitglieder. So schlagen Sie Kandidaten richtig vor.

Zunächst stellt sich eine Grundsatzfrage: Soll eine Person zur Aufnahme in die Logistics Hall of Fame vorgeschlagen werden oder für die Ehrung „Logistics Leader of the Year“?

Es gibt zwei zentrale Unterschiede: Um für eine Aufnahme als Mitglied der Logistics Hall of Fame infrage zu kommen, muss die Leistung erstens dauerhaft und zweitens über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinaus einer größeren Gruppe von Institutionen nutzen. Es muss sich um einen so genannten Meilenstein der Logistik handeln.

Die Leistung eines Logistics Leader sollte dagegen erfolgreich für das eigene Unternehmen sein oder einen aktuellen, viel beachteten Impuls gesetzt haben, der richtungsweisend für die Branche ist.

Aus einem Logistics Leader kann also, sofern sich eine Leistung dauerhaft durchsetzt, auch ein Mitglied der Logistics Hall of Fame werden.

Die Formalien

  • Der Logistics Leader of the Year zeichnet Menschen aus. Konzepte können nicht eingereicht werden. Es können ausschließlich Einzelpersonen vorgeschlagen werden, keine Gruppen.
  • Ein Vorschlag sollte kurz sein und maximal eine DIN A4 Seite umfassen. Arbeiten Sie mit Bullet Points, das strukturiert.
  • Jeder Vorschlag muss begründet werden und belegbar sein.
  • Vorschläge oder Bewerbungen sind kostenfrei und ausschließlich möglich im Internet unter www.logisticshalloffame.net.
  • Gültig sind ausschließlich Bewerbungen in englischer oder deutscher Sprache.
  • Beantworten Sie die zentralen Fragen: Wer? Was? Wann? Warum? 

Wer ist die Person?

  • Ein kurzer tabellarischer Lebenslauf mit den wichtigsten Stationen sowie Bilder der Person sind obligatorisch, ebenso die Kontaktdaten.
  • Schildern Sie den Werdegang der Person in maximal drei Sätzen: Frühe Jugend, Ausbildung, beruflicher Werdegang.
  • Bringen Sie die Leistung und die Person durch eine plakative Überschrift auf den Punkt. 

Was hat die Person geleistet, und wann?

  • Erzählen Sie in kurzen Worten die Geschichte der erbrachten Leistung und welchen Beitrag die Person dazu geleistet hat.

Warum hat die Person den Logistics Leader of the Year verdient?

  • Beschreiben Sie, was die Leistung bewirkt hat bzw. welchen Nutzen das eigene Unternehmen oder eine Organisation von dieser Leistung hat. Nennen Sie vor allem Kennzahlen.

Unterstützerkreis

  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung
  • Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik
  • Bundesverband Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK)
  • Bundesverband Spedition und Logistik e. V. (DSLV)
  • Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik
  • Bundesvereinigung Logistik
  • BUSINESS+LOGISTIC
  • CHEP
  • comepack
  • Deutsches Verkehrsforum
  • GARBE Industrial Real Estate
  • Gebrüder Weiss
  • Hafen Duisburg AG
  • Humbaur
  • impact media projects
  • International Road Transport Union
  • Internationale Föderation der Spediteur­organisationen
  • Kögel Trailer
  • Lebensmittel Zeitung
  • LOGISTIK-Kurier
  • LT-manager
  • Panattoni Europe
  • PTV Group
  • Seifert Logistics Group (SLG)
  • STILL
  • TGW Logistics Group
  • trans aktuell
  • TRATON
  • UniCarriers
  • Verband der Automobilindustrie